Friday, 14.12.18
home Franken Rezepte Wintersport Franken Naturparks Festungen & Schlösser in Franken
Urlaubsregionen Oberfranken
Landkreis Kronach
Stadt Kulmbach
Stadt Kronach
weitere Urlaubsregionen ...
Kultur Oberfranken
Felsengarten Sanspareil
Coburger Schlösser
Festung Rosenberg
Weitere Kultur ...
Naturparks Oberfranken
Naturpark Fränkische Schweiz
Naturpark Fichtelgebirge
Naturpark Frankenwald
weitere Naturparks ...
Ausflüge Oberfranken
Gleißinger Silbereisenbergwerk
Höhlen in der Fränkischen Schweiz
Idea Dschungelparadies
Weitere Ausflüge ...
Aktivurlaub Oberfranken
Wassersport in Oberfranken
Radweg Fränkische Schweiz
Fotoalbum
Wintersport in Oberfranken
Weiterer Aktivurlaub ...
Kulinarisches Oberfranken
Bierwanderungen
Coburger Klöße
Blaue Zipfel
Weiteres Kulinarisches ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Oberfränkische Schmankerl

Oberfränkische Schmankerln


Berühmt ist die oberfränkische Küche vor allem durch ihre große Vielfalt an Bratwurstspezialitäten. Oberfränkische Bratwürste werden nicht, wie in anderen Teilen Deutschlands üblich, in gebrühtem Zustand auf den Grill gegeben, sondern roh. Dadurch schmecken sie frischer und aromatischer.



Im Raum Lichtenfels, Kronach, Bamberg und Forchheim ist die Bratwurst meist mit reinem Schweinemett gefüllt, von Lichtenfels bis Bamberg eher fein, in Forchheim grob. Zwischen Kulmbach, Hof und Bayreuth ist das Bratwurstmett sehr fein und mager mit einem hohen, Kalbfleischanteil. In Coburg wird die Bratwurst über offenem Feuer gegrillt, geschürt wird der Rost mit so genannten „Moggala“ (zu deutsch: Kälbchen, tatsächlich handelt es sich aber um Kiefernzapfen). Diese Bratwurst ist eher grob, meist mit einem kleinen Rindfleischanteil und schmeckt am besten leicht angekokelt. Im Allgemeinen wird die Bratwurst mit Senf und Semmel serviert, oft auch mit Sauerkraut und Bauernbrot oder Klößen.

Eine Spezialität im Bamberger Raum sind blaue Zipfel, im Essigsud erwärmte Bratwürste. Der großflächige Streuobstanbau in Oberfranken spiegelt sich in der Vielzahl an obsthaltige Süßspeisen wieder. Vor allem in Gaststätten und Bäckereien/Konditoreien auf dem Land bekommt man in der Erntesaison reichlich Gelegenheit, sich von der Vielfalt und Qualität des heimischen Obstes zu überzeugen.

Aus der Fränkischen Schweiz, die das größte Süßkirschenanbaugebiet Deutschlands innehat, kommt eine ganz besondere Spezialität: das so genannte „Fränkische Kirschenmännle“. Diese Mischung aus Auflauf und Kuchen wird oft mit unentsteinten Kirschen zubereitet, ist also ein so genannter „Spuckkuchen“.



Das könnte Sie auch interessieren:
Fränkisches Kirschenmännle

Fränkisches Kirschenmännle

Fränkisches Kirschenmännle Zutaten: • 1 kg Süßkirschen • 5 Brötchen vom Vortag • 100 g Butter • 375 ml Milch • 125 g Zucker • 4 Eier, getrennt • 1 TL Zimt • Nach Geschmack: abgeriebene Schale ...
Blaue Zipfel

Blaue Zipfel

Blaue Zipfel Zutaten für 4 Personen: • 4 Paar rohe fränkische Bratwürste (ersatzweise Nürnberger Bratwürste) • 4 große. Zwiebeln • je 1/8 l Weißweinessig und Frankenwein, 1 l Wasser • Salz ...
Oberfranken Urlaub