Friday, 18.08.17
home Franken Rezepte Wintersport Franken Naturparks Festungen & Schlösser in Franken
Urlaubsregionen Oberfranken
Landkreis Kronach
Stadt Kulmbach
Stadt Kronach
weitere Urlaubsregionen ...
Kultur Oberfranken
Felsengarten Sanspareil
Coburger Schlösser
Festung Rosenberg
Weitere Kultur ...
Naturparks Oberfranken
Naturpark Fränkische Schweiz
Naturpark Fichtelgebirge
Naturpark Frankenwald
weitere Naturparks ...
Ausflüge Oberfranken
Gleißinger Silbereisenbergwerk
Höhlen in der Fränkischen Schweiz
Idea Dschungelparadies
Weitere Ausflüge ...
Aktivurlaub Oberfranken
Wassersport in Oberfranken
Radweg Fränkische Schweiz
Wintersport in Oberfranken
Weiterer Aktivurlaub ...
Kulinarisches Oberfranken
Bierwanderungen
Coburger Klöße
Blaue Zipfel
Weiteres Kulinarisches ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Schloss Fantaisie

Schloss Fantaisie


Der schmucke Schlossbau in Eckersdorf/Donndorf (Nähe Bayreuth) wurde von 1761 bis 1765 als Sommerresidenz der Bayreuther Markgrafen errichtet. An der Planung war Markgräfin Wilhelmine von Brandenburg- Bayreuth beteiligt, auf ihr Anregen flossen viele neue Trends der italienischen Architektur, die ihr auf einer einjährigen Reise durch das Land aufgefallen waren, mit ein.



Als sie drei Jahre vor Baubeginn starb, übernahm ihre Tochter, Prinzessin Friederike, die Schirmherrschaft über das Bauprojekt. Sie gab dem Schloss auch den Namen „Fantaisie“. Der berühmteste Raum ist das so genannte Spindlerkabinett mit aufwändigen Intarsienarbeiten der berühmten Ebenisten Johann Friedrich und Heinrich Wilhelm Spindler. In Schloss Fantasie ist heute nur noch ein originalgetreue Nachbildung zu besichtigen, das Original befindet sich im Bayerischen Nationalmuseum in München.

Im Laufe der Zeit wurde das Schloss mehrmals umgestaltet. Die zahlreichen Umbaumaßnahmen waren vor allem für den Schlossgarten eine große Bereicherung. In die ursprünglich als typischer Rokokogarten konzipierte Anlage flossen in harmonischer Weise Elemente aus Romantik und Historismus ein; der Garten wurde allmählich zu einem großflächigen Landschaftspark ausgeweitet. So wurde der Schlosspark zu einem einzigartigen Gesamtkunstwerk.

Im Jahr 2000 wurde in dem Schlossgebäude Deutschlands erstes Gartenkunstmuseum eröffnet. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die Gärten des süddeutschen Raums im 18. und 19. Jahrhundert, sowie die Geschichte von Schloss Fantaisie und Schlosspark. Modelle, Pläne (darunter zahlreiche historische Originaldokumente). Die Nachbildung des Spindlerkabinetts ist in das Museum integriert.



Das könnte Sie auch interessieren:
Burgen - Fränkische Schweiz

Burgen - Fränkische Schweiz

Burgen - Fränkische Schweiz Mitten durch die Fränkische Schweiz führt die sich quer durch Süddeutschland ziehende Burgenstraße. Von den etwa 170 Burgen, Schlössern und Ruinen der Region liegen viele ...
Coburger Schlösser

Coburger Schlösser

Coburger Schlösser Die mächtige Veste Coburg (auch „Fränkische Krone“ genannt) wurde vermutlich um 1300, zur Zeit der Staufer, erbaut. Die mächtige, fast vollständig begehbare Wehranlage vermittelt ...
Oberfranken Urlaub