Wednesday, 20.09.17
home Franken Rezepte Wintersport Franken Naturparks Festungen & Schlösser in Franken
Urlaubsregionen Oberfranken
Landkreis Kronach
Stadt Kulmbach
Stadt Kronach
weitere Urlaubsregionen ...
Kultur Oberfranken
Felsengarten Sanspareil
Coburger Schlösser
Festung Rosenberg
Weitere Kultur ...
Naturparks Oberfranken
Naturpark Fränkische Schweiz
Naturpark Fichtelgebirge
Naturpark Frankenwald
weitere Naturparks ...
Ausflüge Oberfranken
Gleißinger Silbereisenbergwerk
Höhlen in der Fränkischen Schweiz
Idea Dschungelparadies
Weitere Ausflüge ...
Aktivurlaub Oberfranken
Wassersport in Oberfranken
Radweg Fränkische Schweiz
Wintersport in Oberfranken
Weiterer Aktivurlaub ...
Kulinarisches Oberfranken
Bierwanderungen
Coburger Klöße
Blaue Zipfel
Weiteres Kulinarisches ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Coburger Schlösser

Coburger Schlösser


Die mächtige Veste Coburg (auch „Fränkische Krone“ genannt) wurde vermutlich um 1300, zur Zeit der Staufer, erbaut. Die mächtige, fast vollständig begehbare Wehranlage vermittelt einen ungewöhnlich authentischen Eindruck der Zeit von Ritter und Burgfräulein.



In ihrem Ursprungszustand erhalten ist auch noch die Große Hofstube mit ihrem mächtigen gusseisernen Ofen. Weitere für Besucher zugängliche historische Räume sind der Festsaal (15./16. Jahrhundert), das mit prachtvollen Einlegearbeiten voll vertäfelte Jagdintarsienzimmer (frühes 17. Jahrhundert) und das Lutherzimmer, das der Reformator 1530 während seines mehrmonatigen Aufenthalts auf der Burg bewohnte.

Zu den umfangreichen historischen Sammlungen gehören Rüstungen und Kriegsgerät, die ältesten erhaltenen Pferdekutschen der Welt und kostbares Kunsthandwerk.

Die Gemäldesammlung enthält Werke von Albrecht Dürer, Lucas Cranach d. Ä. und Matthias Grünewald. Von internationalem Renommee ist das Kupferstichkabinett, mit 330.000 Blatt eines der größten in Deutschland, allerdings ist es nur nach Voranmeldung einsehbar.
Schloss Ehrenburg, die ehemalige Stadtresidenz der Coburger Herzöge stammt ursprünglich aus dem 16. Jahrhundert. Der Renaissancebau wurde 1690 zur barocken Dreiflügelanlage erweitert. Im 19. Jahrhundert wurde die Fassade im neugotischen Stil ausgeschmückt.

Aus der Barockzeit stammen die schmucke Schlosskirche und der Riesensaal mit seinen 28 Atlantenfiguren. Der Großteil der Innenausstattung stammt aus dem 19. Jahrhundert: aufgrund häufiger Besuche von Queen Victoria wurden Wohnbereich und Festsäle im Empire- Stil prunkvoll neu gestaltet. Das Stadtschloss verfügt außerdem über zwei sehenswerte Gemäldegalerien mit Werken von Lucas Cranach d. Ä. und bedeutenden niederländischen Meistern sowie Landschaftsbildern der Romantik. In der herzöglichen Sommerresidenz Schloss Rosenau wurde Prinz Albert geboren. Die kleine mittelalterliche Burg wurde Anfang des 19. Jahrhunderts im neugotischen Stil umgestaltet. Die Innenräume sind allesamt prächtig und farbenfroh ausgestattet, sehenswert ist auch der dreischiffige Marmorsaal. Auch der weitläufige Schlosspark mit malerischen Wasseranlagen (Teichanlagen, eine Grotte mit Wasserfall und eine künstlich in den Lauf des Flüsschens Itz integrierter Wasserfall), einer Sonnenuhr in Form einer Turniersäule (im 19. Jahrhunderts war es in Mode, Showspektakel nach dem Vorbild mittelalterlicher Ritterturniere abzuhalten), dem Teehaus (heute Parkrestaurant) und der Orangerie (beherbergt ein sehenswertes Glasmuseum) lässt den ehemaligen herzöglichen Lebenstil noch erahnen.

Die zweite ehemalige Sommerresidenz der Coburger Herzöge ist Schloss Callenberg. Mit seinen besonders aufwändigen Ornamenten und Spitzbögen sowie seiner kunstvollen, aus verschiedenen Treppen und Plateaus bestehenden Gartenanlage gehört zu den bedeutendsten neugotischen Baudenkmälern Bayerns.



Das könnte Sie auch interessieren:
Weitere Kultur ...

Weitere Kultur ...

Kulturelles aus Oberfranken Sie interessieren sich für Kultur und Kulturelles aus Oberfranken? Dann sind Sie auf dieser Seite richtig. {w486} Ob Burgen, Schlösser oder Wallfahrtsstätten ...
Plassenburg

Plassenburg

Plassenburg Die Festung, die im Jahr 1135 erstmals urkundlich erwähnt wurde, erhielt ihr heutiges Aussehen in der Renaissancezeit, 1559 begann der Architekt Caspar Vischer mit dem Neubau der Festung ...
Oberfranken Urlaub